· 

Ein Herzensort für Naturliebhaber

... wo die Rehe vor der Tür stehen

 

Das Landidyll Landhaus Liesetal hat sich von einer Privatpension zu einem charmanten kleinen Dreisterne-Hotel mit 15 Zimmern und einer Ferienwohnung entwickelt, das idyllisch zwischen dem Hallenberger Wald, dem Waldreservat Glindfeld und der Freilichtbühne Hallenberg liegt.

 

Besonders gemütlich sind die frisch renovierten Doppelzimmer und das Familienzimmer mit getrenntem Wohn- und Schlafraum.

 

In der Küche werden saisonale sauerländische Gerichte mit regionalen Produkten aus der Umgebung und frischen Kräutern aus dem  hauseigenen Kräutergarten zeitgemäß interpretiert.

 

Hier beginnt der Tag mit einem Gute-Laune-Frühstück, selbst gemachter Marmelade und Wurst, Fleisch, Käse und Eiern. Das Gemüse kommt vom heimischen Bauernhof und die fangfrischen Forellen aus dem nahe gelegenen Nuhnetal.

Und weil sich die Gastgeber Iris und Thorsten Dollberg ständig Gedanken darüber machen, wie sie die Qualität der Küche noch weiter anheben könnten, gibt es seit einigen Jahren die Rindfleischspezialitäten vom roten Sauerländer Höhenvieh. Die robuste Hausrindrasse ist nur knapp dem Aussterben entgangen und wird nun wieder im Tal der Liese gezüchtet. Die Tiere zeichnen sich durch eine hohe Fleischqualität aus, sind perfekt für die Pflege der Heidelandschaft geeignet und vertragen sich gut mit dem großen Wildbestand der Region.

 

Auch Wanderurlauber fühlen sich im Landhaus Liesetal gut aufgehoben. Entdecker schätzen den 13 Kilometer langen Naturweg Liesetal oder den Liesetal-Rundweg. Dieser gut 8 km lange Rundwanderweg führt durch eine garantiert abwechslungsreiche Landschaft, ein Teilstück davon auf der alten Fernstraße, vorbei an alten Kreuzen, Segenshäuschen und einer Geo-Erlebnisstation.

 

Unser besonderer Tipp: Die individuell gestalteten Brotzeitpakete von Iris & Thorsten für die wohlverdiente Stärkung in der traumhaften Landschaft.

 

Buchungsmöglichkeit, mehr Angebote und Infos zum Landidyll Landhaus Liesetal auf der eigenen Homepage oder der Landidyll Website.

 

 

Das Landidyll Landhaus Liesetal hat sich von einer Privatpension zu einem charmanten kleinen Dreisterne-Hotel mit 15 Zimmern und einer Ferienwohnung entwickelt, das idyllisch zwischen dem Hallenberger Wald, dem Waldreservat Glindfeld und der Freilichtbühne Hallenberg liegt.

 

Besonders gemütlich sind die frisch renovierten Doppelzimmer und das Familienzimmer mit getrenntem Wohn- und Schlafraum.

 

In der Küche werden saisonale sauerländische Gerichte mit regionalen Produkten aus der Umgebung und frischen Kräutern aus dem  hauseigenen Kräutergarten zeitgemäß interpretiert.

 

Hier beginnt der Tag mit einem Gute-Laune-Frühstück, selbst gemachter Marmelade und Wurst, Fleisch, Käse und Eiern. Das Gemüse kommt vom heimischen Bauernhof und die fangfrischen Forellen aus dem nahe gelegenen Nuhnetal.

Und weil sich die Gastgeber Iris und Thorsten Dollberg ständig Gedanken darüber machen, wie sie die Qualität der Küche noch weiter anheben könnten, gibt es seit einigen Jahren die Rindfleischspezialitäten vom roten Sauerländer Höhenvieh. Die robuste Hausrindrasse ist nur knapp dem Aussterben entgangen und wird nun wieder im Tal der Liese gezüchtet. Die Tiere zeichnen sich durch eine hohe Fleischqualität aus, sind perfekt für die Pflege der Heidelandschaft geeignet und vertragen sich gut mit dem großen Wildbestand der Region.

 

Auch Wanderurlauber fühlen sich im Landhaus Liesetal gut aufgehoben. Entdecker schätzen den 13 Kilometer langen Naturweg Liesetal oder den Liesetal-Rundweg. Dieser gut 8 km lange Rundwanderweg führt durch eine garantiert abwechslungsreiche Landschaft, ein Teilstück davon auf der alten Fernstraße, vorbei an alten Kreuzen, Segenshäuschen und einer Geo-Erlebnisstation.

 

Unser besonderer Tipp: Die individuell gestalteten Brotzeitpakete von Iris & Thorsten für die wohlverdiente Stärkung in der traumhaften Landschaft.

 

Buchungsmöglichkeit, mehr Angebote und Infos zum Landidyll Landhaus Liesetal auf der eigenen Homepage oder der Landidyll Website.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0